DLR Berlin

Das Deutsche Zentrum für Luft- u. Raumfahrt e.V. (DLR) plant am Standort Berlin Adlershof einen Neubau für das Institut Antriebstechnik, Abteilung Triebwerksakustik (AT-TRA).
Der vorgesehene Standort entlang der Albert-Einstein-Straße schließt den DLR Komplex am Standort in südöstliche Richtung ab.
Das Raumprogramm umfasst eine Nutzfläche von 3.047,00 m². Die Grobkostenschätzung n. DIN 276 für die Kostengruppen 200–500 beläuft sich auf rund 12,8 Mio. € netto.
Im Zuge seiner Expansion wurde in den letzten Jahren vom DLR an verschiedenen Standorten Forschungsarchitektur mit hohem innovativem und nachhaltigem Anspruch formuliert.
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist es, am historischen Forschungsstandort Berlin Adlershof ein Büro- u. Forschungsgebäude zu errichten, das aus der Perspektive eines der führenden deutschen Forschungseinrichtungen ein gleichermaßen funktionales wie repräsentatives Selbstverständnis generiert.
Eine Studie zeigt die bisherige Untersuchung der Machbarkeit auf dem Baufeld und soll lediglich eine Orientierungshilfe darstellen. Eine Anbindung an das benachbarte Laborgebäude ist aus betrieblichen und sicherheitstechnischen Aspekten erforderlich. Das schmale Baufeld bietet nur begrenzte Möglichkeiten einer flächigen Ausdehnung und unterstützt damit eine ressourcenschonende und kompakte Organisation des geforderten Raumprogramms, mittels Abwägung von etwaigen Optionen für flexible, polyvalente und modulare Strukturen hinsichtlich Grundriss und Konstruktion.
Aus betrieblichen Gründen besteht seitens des DLR ein starkes Interesse den Institutseinzug in den Neubau möglichst zeitnah zu realisieren. Auf der Suche nach Möglichkeiten die Ausführungsdauer zu verkürzen, sind Vorschläge der Planer innerhalb der ersten Lösungsskizze willkommen. Die Ausführungsdauer könnte zum Beispiel durch Fertigbauweise, Unterteilung in zwei Bauabschnitte oder Modulbauweise optimiert werden.
In der zweiten Phase werden die Bieter für das Los 1 „Objektplanung“ anhand einer Aufgabenstellung aufgefordert einen vergüteten Lösungsansatz mit den Schwerpunkten Funktionalität, Gestaltung, Kosten und Bauzeit Skizzenhaft vorzulegen.

Folgende Beschaffungen befinden sich zur Zeit in der Vergabephase:

Fachingenieurleistungen nach Teil 4, Abschnitt 2 § 55 HOAI Technische Ausrüstung: AG 1= Abwasser-, Wasser- u. Gasanlagen, AG 2= Wärmeversorgungsanlagen, AG 3= Lufttechnische Anlagen u. AG 8= Gebäudeautomation

Hinweis:
Damit Sie immer über Änderungen beim Vergabeverfahren informiert sind ist eine Registrierung zu empfehlen.

Alle Unterlagen stehen auch Kostenfrei auf der Vergabeplattform zur Verfügung.